Zum Hauptinhalt springen

Hundehalter einigten sich gütlich

Wegen eines Hundebisses und des Ausdrucks «Hurlibueb» landeten zwei Männer vor dem Richter.

Schliesslich war es eine kurze Sache. Was vor über einem Jahr mit einem Streit und dem Schimpfwort «Hurlibueb» angefangen hatte, endete gestern vor dem Thuner Richter Jürg Santschi in einem Vergleich. Das Opfer der verbalen Attacke zog die Anzeige zurück und verpflichtete sich dazu, eine offene Tierarztrechnung des vermeintlichen Täters zu begleichen.

Hund gebissen

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.