Zum Hauptinhalt springen

Hädener holt Hallers BDP-Sitz

Die BDP hat den frei werdenden Sitz von Ursula Haller in der Thuner Stadtregierung nicht halten können. Er geht an CVP-Mann Konrad Hädener von der Fraktion der Mitte. Einer der ersten Gratulanten war Christophe Darbellay, Präsident CVP Schweiz.

In dieser Zusammensetzung regiert der Gemeinderat Thun in den nächsten vier Jahren: (oben von links) Roman Gimmel (SVP), Stadtpräsident  Raphael Lanz (SVP), der neu gewählte Konrad Hädener (CVP); (unten) Peter Siegenthaler (SP) und Marianne Dumermuth (SP).
In dieser Zusammensetzung regiert der Gemeinderat Thun in den nächsten vier Jahren: (oben von links) Roman Gimmel (SVP), Stadtpräsident Raphael Lanz (SVP), der neu gewählte Konrad Hädener (CVP); (unten) Peter Siegenthaler (SP) und Marianne Dumermuth (SP).
Patric Spahni
Wiedergewählt: Stadtpräsident Raphael Lanz, SVP, 10'952 Stimmen – Vorsteher der Direktion Präsidiales und Finanzen.
Wiedergewählt: Stadtpräsident Raphael Lanz, SVP, 10'952 Stimmen – Vorsteher der Direktion Präsidiales und Finanzen.
Patric Spahni
Nicht gewählt: Roman Gugger, Grüne.
Nicht gewählt: Roman Gugger, Grüne.
zvg
1 / 22

Am Sonntagabend kurz nach 20 Uhr war es so weit: Nach monatelangem Wahlkampf und zuletzt einer immer grösser werdenden Spannung – inklusive Spekulationen über eine mögliche Abwahl von SP-Gemeinderätin Marianne Dumermuth – verkündete Stadtschreiber Bruno Huwyler im Stadtratssaal, welche fünf Personen die Geschicke Thuns in den nächsten vier Jahren lenken werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.