Zum Hauptinhalt springen

Grosseinsatz bei Hausbrand neben dem Bahntrassee

Am frühen Freitagabend wurde ein Wohnhaus im Gebiet Sahli nahe des Trassees der Beatenbergbahn ein Raub der Flammen. Verletzt wurde niemand.

Am Freitagnachmittag ist in einem Wohnhaus auf dem Beatenberg ein Brand ausgebrochen.
Am Freitagnachmittag ist in einem Wohnhaus auf dem Beatenberg ein Brand ausgebrochen.
zvg/Kantonspolizei Bern
Das Haus stand rund 100 Meter unterhalb der Bergstation der Beatenbergbahn und 50 Meter neben dem Trassee der Standseilbahn.
Das Haus stand rund 100 Meter unterhalb der Bergstation der Beatenbergbahn und 50 Meter neben dem Trassee der Standseilbahn.
Jürg Spielmann
Der Verkehr der Beatenbergbahn wurde nicht behindert. Die Feuerwehren Beatenberg und Im Bödeli waren vor Ort.
Der Verkehr der Beatenbergbahn wurde nicht behindert. Die Feuerwehren Beatenberg und Im Bödeli waren vor Ort.
Jürg Spielmann
1 / 3

Sirenengeheul und Blaulicht schreckte am späten Freitagnachmittag die Bewohnerinnen und Bewohner auf dem Beatenberg auf. Die Rettungskräfte waren in den westlichen Teil des längsten Dorfes von Europa unterwegs. Im sogenannten Sahli, das gut hundert Meter unterhalb der Station der Beatenbergbahn liegt, stiessen die angerückten Feuerwehren Beatenberg und Bödeli auf ein Wohnhaus in Vollbrand. Meterhoch schossen die Flammen aus dem Dachgerippe, eine dunkle Rauchsäule stieg hoch in den winterweissen und von Nebelschwaden durchsetzten Himmel. «Das Haus wurde durch das Feuer komplett zerstört», informierten die Kantonspolizei Bern und das Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli in einer gemeinsamen Meldung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.