Zum Hauptinhalt springen

Gerettete Bergbahn schreibt schwarze Zahlen

Der erste Winter bescherte der neu gegründeten Grimmialpbergbahn einen Gewinn von 21'153 Franken. Die Aktionäre haben nun einer zweiten Kapitalaufstockung sowie eines künftigen Parkplatzes zugestimmt.

Parkplatzbewirtschaftung an der Grimmialp im Diemtigtal: Verwaltungsratspräsident Ueli Wampfler bei einer der drei zentralen Parkuhren. Rechts ist im grellen Sonnenlicht die Talstation der Sesselbahn zu erkennen.
Parkplatzbewirtschaftung an der Grimmialp im Diemtigtal: Verwaltungsratspräsident Ueli Wampfler bei einer der drei zentralen Parkuhren. Rechts ist im grellen Sonnenlicht die Talstation der Sesselbahn zu erkennen.
Peter Rothacher

«Dank dem Einlenken der Gläubiger der Genossenschaft Grimmialpbahnen konnte vor einem Jahr die Zukunft angegangen werden. Am 28.Dezember 2011 ist im Büro des Notars Markus Bähler in Oey das neue Unternehmen formell gegründet worden.» Mit diesem Rückblick eröffnete Verwaltungsratspräsident Ueli Wampfler im Hotel Spillgerten die Generalversammlung der Grimmialpbergbahnen Diemtigtal AG. Und das Interesse war gross: Die 32 Anwesenden verkörperten 257 Aktienstimmen (85,67 Prozent).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.