Zum Hauptinhalt springen

Garaventa zieht nach Uetendorf

Die weltweit tätige Seilbahnfirma Garaventa AG verlegt ihren regionalen Standort und damit den Arbeitsplatz von 110 Mitarbeitern von der Thuner Eisenbahnstrasse ins Uetendorfer Industriegebiet.

Barbara Schluchter-Donski
Neuer Standort: Hier auf dieser 12000 Quadratmeter grossen Parzelle im Uetendorfer Industriegebiet will die Garaventa AG für rund 18 Millionen Franken eine neue Halle mit Produktions-, Büro- und Lagerräumlichkeiten erstellen.
Neuer Standort: Hier auf dieser 12000 Quadratmeter grossen Parzelle im Uetendorfer Industriegebiet will die Garaventa AG für rund 18 Millionen Franken eine neue Halle mit Produktions-, Büro- und Lagerräumlichkeiten erstellen.
Patric Spahni

«Wir haben auch schon Absagen von Bewerbern erhalten, weil unsere Arbeitsplätze in Thun nicht genügend attraktiv sind», erzählt Peter Baumann, seines Zeichens Verwaltungsrat und stellvertretender Geschäftsführer der Garaventa AG. «Da wir an der Eisenbahnstrasse nicht genügend Platz haben, mussten wir sogar Bürocontainer in die Produktionshallen stellen. Und das ist für unsere Mitarbeiter längerfristig nicht zumutbar.» Hinzu komme, dass die Abläufe in den verschachtelten Hallen kompliziert geworden seien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen