Zum Hauptinhalt springen

«Fukushima hat mich verändert»

Urs Gurtner, bekannt für engagierte Voten im GGR, soll sich als Sitzungsleiter plötzlich zurücknehmen? «Damit habe ich kein Problem», sagt der FDP-Politiker, der heuer höchster Spiezer ist. Er äussert sich zur Gewalt in Spiez –und zur Atomkatastrophe in Japan.

Der höchste Spiezer des Jahres 2011, Dr. med. dent. Urs Gurtner (FDP), in seiner Praxis an der Seestrasse im Zentrum Edelweiss. «Von mir aus politisiere ich nicht mit den Patienten, schon gar nicht während der Behandlung. Für eine Diskussion vor oder nachher habe ich aber immer Zeit.»
Der höchste Spiezer des Jahres 2011, Dr. med. dent. Urs Gurtner (FDP), in seiner Praxis an der Seestrasse im Zentrum Edelweiss. «Von mir aus politisiere ich nicht mit den Patienten, schon gar nicht während der Behandlung. Für eine Diskussion vor oder nachher habe ich aber immer Zeit.»
Markus Hubacher

Was haben Sie sich als höchster Spiezer für 2011 vorgenommen? Urs Gurtner: Ich habe mir vorgenommen, die GGR-Sitzungen korrekt, effizient und neutral zu leiten. Bei repräsentativen Auftritten will ich Botschafter für ein attraktives, offenes und aufstrebendes Spiez sein. Für alle Spiezerinnen und Spiezer möchte ich ein offenes Ohr haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.