Zum Hauptinhalt springen

Erste private Oberländer Hotelfachschule

In Lenk starten am Montag die ersten Schüler ihre Ausbildung am neu eröffneten Swiss College of Hospitality Management. Damit hat das Oberland seine erste private Hotelfachschule. Mitinhaber ist der Hotelier Peter Eberhardt.

Im Parkhotel Bellevue Lenk wohnen die ersten Absolventen der Swiss College of Hospitality Management. Sie werden hier aber nicht nur logieren, sondern auch arbeiten und lernen.
Im Parkhotel Bellevue Lenk wohnen die ersten Absolventen der Swiss College of Hospitality Management. Sie werden hier aber nicht nur logieren, sondern auch arbeiten und lernen.
zvg

18 Schülerinnen und Schüler, vor allem aus Asien und Deutschland, verbringen zur Zeit ihre ersten Tage an der Lenk. Es sind die künftigen Absolventen der Swiss College of Hospitality Management, einer privaten Hotelfachschule an der Lenk. Sie öffnet am Montag ihre Tore und ist gemäss Mitinhaber Peter Eberhardt die erste private Hotelfachschule im Kanton Bern: «Die Nachfrage für Studienplätze in diesem Bereich ist gross und die Wartelisten für einen Platz in einer Schweizer Hotelfachschule lang.» Der Hotelier ist an der Lenk kein Unbekannter. Er besitzt zusammen mit seinem Bruder Urs drei Betriebe: Das Parkhotel Bellevue, das Hotel- und Restaurant Zum Gaden sowie die Pizzeria Antica Posta. Die Firma der Gebrüder Eberhardt, die Sirius Hospitality Services, ist zu 60 Prozent an der neuen Hotelfachschule beteiligt. Mitinhaber sind ausserdem die beiden Schweizer Hoteliers Gianfranco Astori sowie Robert M. Arnold.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.