Zum Hauptinhalt springen

Endspurt auf der Höhematte

Eine Woche vor dem Start von Ice Magic in Interlaken sind Stände, Belichtung und Lautsprecher installiert. Was noch fehlt, sind die eisigen Temperaturen und der Schnee.

Wagen sich aufs Glatteis: Iris Huggler (l.), Geschäftsführerin, und Stefan Otz, Tourismusdirektor Interlaken und Präsident des Vereins Chance Winter.
Wagen sich aufs Glatteis: Iris Huggler (l.), Geschäftsführerin, und Stefan Otz, Tourismusdirektor Interlaken und Präsident des Vereins Chance Winter.
Nathalie Kropf
170 Tonnen Material: In den letzten Tagen wurde vor allem die Vorrichtung für Beleuchtung und Beschallung installiert.
170 Tonnen Material: In den letzten Tagen wurde vor allem die Vorrichtung für Beleuchtung und Beschallung installiert.
Nathalie Kropf
1 / 2

«Top of Europe Ice Magic verwandelt das Zentrum Interlakens vom 20.Dezember bis 28.Februar in ein winter-liches Wunderland», steht im Flyer. Sieben Tage vor dem Start fehlen die winterlichen Temperaturen und der Schnee noch. Abgesehen davon, verwandelt sich die Höhematte tatsächlich in ein kleines Winterspektakel. «Wir wünschen uns natürlich Schnee – am liebsten ganz grosse Flocken», sagt Iris Huggler, Geschäftsführerin vom Verein Chance Winter. Bei der Eröffnung in sieben Tagen werden die Temperaturen aber noch zu hoch sein, als dass die Höhematte mit Schnee bedeckt wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.