Zum Hauptinhalt springen

Die Schönen werden brutal

An der Evolener-Schau zeichnete sich ein erheblicher Zuchtfortschritt ab. Zu bestaunen waren sowohl die schönen Tiere wie auch die brutalen Kuhkämpfe.

Kuhkampf im Innereriz: Wenn die Evolener sich streiten, geht es hart zur Sache.
Kuhkampf im Innereriz: Wenn die Evolener sich streiten, geht es hart zur Sache.
TT

Der vor zehn Jahren neu gegründete Evolener-Zuchtverein Schweiz (EZV) hat sich zum Ziel gesetzt, die wohl älteste Rindviehrasse durch eine planmässige Zucht zu erhalten. Dies scheint dem noch jungen Verein zu gelingen. Der enorme Zuchtfortschritt der rund 40 aufgeführten Kühe, Rinder und Stiere vermochte am Wochenende die Schauexperten Willy Biner, Mario Gottsponer, beide aus dem Wallis, sowie Hugo Raaflaub aus Gstaad zu überzeugen. «Stark in ihrer Qualität verbessert haben sich sowohl die Muskulatur, das Fundament wie auch die Euterform und -beschaffenheit», äusserten sich die Schauexperten einhellig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.