Zum Hauptinhalt springen

Der Eiger in echt und auf Grossleinwand

Open Air vor Eiger, Mönch und Jungfrau: Auf Winteregg finden dieser Tage die ersten Movie-Nights statt. Nach dem Auftaktfilm «Nordwand» war das Publikum froh, bequem in einen warmen Zug zu steigen.

Toni Kurz klettert in der Wand auf der Winteregg-Leinwand, während Eiger, Mönch und Jungfrau langsam in der Dunkelheit versinken.
Toni Kurz klettert in der Wand auf der Winteregg-Leinwand, während Eiger, Mönch und Jungfrau langsam in der Dunkelheit versinken.
Anne-Marie Günter

Schneelawinen strömen wie Wasserfälle durch die Couloirs der Eigernordwand. Die Gesichter der Bergsteiger sind von Eis, Kälte und Tod gezeichnet. Die Tragödie nimmt ihren Lauf. Andreas Hinterstoisser, Toni Kurz, Willy Angerer und Edi Kurz sterben in der Wand; das für die Bezwingung der Eigernordwand in Aussicht gestellte Gold an der Olympiade 1936 erringt niemand. Zuletzt stirbt der Berchtesgadener Toni Kurz nach übermenschlichen Anstrengungen wenige Meter neben den Rettern; das Rettungsseil ist zu kurz. Luise Fellner, Jugendfreundin und Fotojournalistin, hat sich mit den eher zaghaft agierenden Rettern aus dem Stollenloch 3,8 tief in die Wand vorgewagt und kann nicht helfen. Kurz bleibt die Liebe ihres Lebens.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.