Zum Hauptinhalt springen

Bücherboten für ältere Menschen in Thun

In Thun lanciert die Bibliothek der Stadt einen Bücher-Kurierdienst für Menschen ab 60 Jahren mit eingeschränkter Mobilität.

Bücher werden nun älteren Menschen mit eingeschränkter Mobilität nach Hause gebracht.
Bücher werden nun älteren Menschen mit eingeschränkter Mobilität nach Hause gebracht.
Keystone

Freiwillige Boten bringen Thuner Kundinnen und Kunden, die eine eingeschränkte Mobilität haben und 60 Jahre alt sind, kostenlos die gewünschten Bücher oder Hörbücher nach Hause. Auf diese Weise wird älteren und wenig mobilen Menschen der Zugang zu aktueller Literatur, Unterhaltung und Wissen erleichtert, wie die Stadt in einer Mitteilung vom Freitag schreibt. Das Angebot sei in der Schweiz bisher einzigartig.

Das Projekt biete zudem engagierten Thunerinnen und Thunern die Möglichkeit, sich als Kuriere sozial zu betätigen. Vorbild für das neue Angebot ist die Hamburger Stadtbibliothek. Diese bietet einen ähnlichen Service seit 2007 mit Erfolg an.

Um den Dienst in der Stadt Thun in Anspruch zu nehmen, benötigen die Kundinnen und Kunden ein Jahresabonnement bei der Bibliothek. Interessierte melden sich dann bei der Pro Senectute oder bei der Stadtbibliothek, um einen Bücherboten zu bestellen.

In einem ersten Gespräch stellt der Bücherbote beim Empfänger das Angebot der Stadtbibliothek vor und notiert sich die Wünsche. Danach besucht der Bote den Kunden oder die Kundin regelmässig zu Hause. Er bringt Bücher und andere Medien und holt diese fristgerecht wieder ab.

Lebensqualität verbessern

Das generationsübergreifende Projekt ist nicht einfach nur ein Kurierdienst, der das Medien- und Kulturbedürfnis älterer und wenig mobiler Menschen befriedigt, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Das Angebot soll die soziale Integration und Lebensqualität dieser Menschen verbessern.

Der vertrauensvolle Kontakt zum Medienboten fördere die Teilhabe am sozialen Leben. Die Erfahrungen in Hamburg hätten dies gezeigt: Für Menschen, die ihr Zuhause nicht verlassen könnten, entwickelten sich so langfristige, intensive und wertvolle Kontakte.

Das neue Angebot startet am 23. April, dem Welttag des Buches. Die Stadtbibliothek Thun als Initiantin des Projektes kooperiert hierbei mit der Pro Senectute Berner Oberland. Weiterhin werden Personen gesucht, die als freiwillige Kuriere tätig sein möchten.

SDA/cla

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch