Zum Hauptinhalt springen

Brand verursacht Sachschaden in Einfamilienhaus

In der Nacht auf Sonntag ist in einem Haus in Brienzwiler ein Brand ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, es entstand aber erheblicher Sachschaden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.

Um 02.15 Uhr ging in der Nacht auf Sonntag bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass im Obergeschoss eines Hauses am Oberen Rossiweg in Brienzwiler ein Brand ausgebrochen sei. Die sofort ausgerückten Feuerwehren Brienz und Meiringen konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde niemand, wie die Kantonspolizei am Sonntagmittag mitteilte. Zwei zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Haus befindliche Personen konnten sich selbstständig ins Freie begeben. Am Haus entstand erheblicher Sachschaden. Es ist zurzeit nicht bewohnbar.

Im Einsatz standen rund 90 Angehörige der Feuerwehren Brienz und Meiringen sowie eine vorsorglich aufgebotene Ambulanz. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Brünigstrasse teilweise gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache und zur genauen Höhe des Sachschadens eingeleitet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch