Zum Hauptinhalt springen

Blumen statt nur Grünflächen gemäht

Grosser Aufruhr nach einem Missverständnis: Im Lerchenfeld mähte ein Arbeiter vier Blumenbeete statt nur deren Grünflächen.

Bereits in den frühen Morgenstunden klingelte gestern das Telefon auf der Stadtverwaltung bei der Abteilung Stadtgrün Sturm: «Die Bevölkerung im Lerchenfeld reklamierte und verstand nicht, weshalb vier wunderschön blühende Blumenverkehrsinseln an der Lerchenfeldstrasse kahl gemäht wurden», erzählt Niklaus Götti, stellvertretender Stadtgrün-Leiter, am Telefon später. Er selber habe erst durch diese Anrufe davon erfahren. «Wir fuhren sofort ins Lerchenfeld, um einen Augenschein vor Ort zu nehmen und um aufzuräumen.»

Der Schaden: rund 1000 Franken Material. Das Resultat: 4 kahle Baumscheiben (Insel mit einem Baum, umgeben von Grünflächen und Blumen). Stadtgrün ist für das Bepflanzen und die Pflege zuständig, das Strasseninspektorat für das Mähen der Grünflächen der 1200 Baumscheiben in der Stadt Thun.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.