Baubewilligung für Zugang zu Thuner Schlossberg-Parking erteilt

Thun

Noch blockiert die Einsprache gegen das Parking im Schlossberg den Baustart für das Millionenprojekt. Doch jetzt kommt Bewegung in die Sache: Gestern erteilte der Statthalter die Teilbaubewilligung für den Zugang zum Parkhaus von der Oberen Hauptgasse her.

  • loading indicator

Zwar liegt die Gesamtbaubewilligung für das Parking im Thuner Schlossberg weiterhin nicht vor. Gestern teilte Regierungsstatthalter Marc Fritschi aber mit, dass er der Parkhaus Thun AG eine Teilbaubewilligung erteilt hat – und zwar für den künftigen Zugang zum Parking von der Oberen Hauptgasse her.

Dieser erfolgt im Bereich der Nummer 29. Fritschi schreibt weiter, die geplante Fussgängerpassage sei bei der einzigen eingegangenen Einsprache «nicht streitig».

90 Meter langer Stollen

Auf Antrag der Bauherrschaft habe er deshalb die Teilbaubewilligung erteilt, «damit die erforderlichen Bauarbeiten an diesem Gebäude und im rund 90 Meter langen Zugangsstollen ausgeführt werden können». Fritschi betont in seiner Mitteilung, dass das Parking selber noch nicht bewilligt sei.

Nach der Einspracheverhandlung vom 11.September 2014 habe er weitere geologische Abklärungen verlangt, welche die Bauherrschaft und die Einsprecher – es handelt sich dabei um drei auf dem Schlossberg wohnhafte Parteien – im Rahmen eines Workshops besprechen konnten.

«Die Parkhaus Thun AG und die Einsprecher stehen seither in Verhandlungen, die nach Mitteilung der Anwälte kurz vor dem Abschluss stehen», führt der Thuner Regierungsstatthalter aus.

Mündliche Einigung

Andreas W. Maurer, Geschäftsführer der Parkhaus Thun AG, bestätigte auf Anfrage diesen Sachverhalt: «Es besteht eine mündliche Einigung mit den Einsprechern.» Schriftlich liege die Vereinbarung aufgrund von Ferienabwesenheiten zwar noch nicht vor. «Wir sind aber zuversichtlich, dass dies bis Ende August der Fall sein wird», führte Maurer aus.

Letztlich sei der Entscheid über den vorgezogenen Baubeginn von der Einigung mit den Einsprechern abhängig. Ob allenfalls mit den Arbeiten in der Oberen Hauptgasse begonnen werde, auch wenn die Gesamtbaubewilligung noch ausstehend sei, entscheide der Verwaltungsrat der Parkhaus Thun AG Ende August.

«Anschliessend werden wir die Öffentlichkeit und insbesondere die betroffene Anwohnerschaft in der Oberen Hauptgasse über die Arbeitsvorgänge und baulich bedingte Behinderungen informieren», betonte Andreas W. Maurer.

Baustart im September?

Derzeit laufen die Planungs- und Vorbereitungsarbeiten für den Parkingzugang von der Oberen Hauptgasse her. Dabei handelt es sich laut dem zuständigen Architekten Heinz Brügger von der Brügger Architekten AG in Thun um Anpassungen an den haustechnischen Installationen der Liegenschaft Obere Hauptgasse 29. Parkhaus-Thun-Geschäftsführer Maurer erklärte, dass rund 80 Prozent der Unternehmerausschreibungen erfolgt seien, «sodass wir mehr oder weniger startklar sind».

Mit dem Eigentümer des Gebäudes Nummer 29 habe sich die Parkhaus Thun AG bereits geeinigt, für Übergangslösungen, welche die Bauzeit für die Mieter erleichterten, werde Hand geboten. «Das betrifft etwa Lagerräumlichkeiten oder die Suche nach Alternativstandorten», erklärte Andreas W. Maurer. Architekt Brügger fügte an: «Der asiatische Lebensmittelladen und der Coiffeur, die bisher im Gebäude Nummer 29 eingemietet waren, sind bereits geschlossen.»

Die Verkaufslokale im Gebäude Nummer 27 müssen laut Brügger während der Bauarbeiten vorübergehend ebenfalls geschlossen werden, kehren danach aber an ihren jetzigen Standort zurück.

Andreas W. Maurer erklärte, dass der Start der Rohbau- und Tunnelarbeiten im September möglich sein sollte. Ende März 2016 könnten die Arbeiten von der Oberen Hauptgasse aus im besten Fall beendet sein.

Eröffnungsziel bleibt

Der definitive Zeitplan für das eigentliche Parking steht aufgrund der fehlenden Gesamtbaubewilligung noch nicht fest. Ziel ist es laut Maurer aber nach wie vor, das 40 bis 45 Millionen Franken teure unterirdische Parkhaus mit gut 300 Plätzen im Sommer 2018 zu eröffnen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt