Zum Hauptinhalt springen

Autofahrer ohne Ausweis tappt gleich zweimal in Radarfalle

Die Polizei hat am Montag bei Frutigen und Spiez bei 1778 Fahrzeugen die Geschwindigkeit gemessen. 136 waren zu schnell unterwegs. Ein Lenker ohne Führerausweis ging der Polizei gleich zwei Mal ins Netz.

Von 1778 gemessenen Fahrzeugen waren 136 zu schnell unterwegs, inner- wie ausserorts.
Von 1778 gemessenen Fahrzeugen waren 136 zu schnell unterwegs, inner- wie ausserorts.
Colourbox

Am Montag hat die Kantonspolizei in Frutigen und bei Spiez Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Auf der Adelbodenstrasse in Frutigen waren zwischen 13.30 bis 15 Uhr beim Spital im Innerortsbereich von 235 gemessenen Fahrzeugen 17 zu schnell unterwegs. 16 Lenker wurden von der Polizei gebüsst.

Ein Autofahrer, der mit einem geliehenen Wagen mit 101 km/h unterwegs war und ohne Führerschein unterwegs war, wird sich vor Gericht verantworten müssen. Der gleiche Fahrer wurde zwischen 16 und 17 Uhr in Reudlen bei Frutigen mit 75 km/h gemessen. An dieser Stelle wären ebenfalls 50 km/h zulässig. Hier wurden von 106 gemessenen Fahrzeugen 12 Lenker gebüsst.

106 weitere gebüsst

Am Montagmorgen zwischen 9.30 und 11 Uhr wurden innerorts auf der Hauptstrasse in Einigen 516 Fahrzeuge gemessen. Davon waren 89 zu schnell unterwegs, ein Lenker war mit 71 km/h unterwegs und muss sich vor Gericht verantworten.

Zwischen 11 und 12.30 Uhr wurde auf der Autostrasse zwischen Spiez und Frutigen Kontrollen durchgeführt. Von 921 waren 17 Fahrzeuge schneller als die erlaubten 80 km/h unterwegs. Sie wurden alle gebüsst.

pd/cls

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch