Zum Hauptinhalt springen

Appartements, damit das Hotel rentiert

Das Royal-Park-Hotel kann nur rentieren, wenn zusätzlich bewirtschaftete Wohnungen erstellt werden. Eine waadtländische Immobilienfirma investiert 30 Millionen Franken, Liegenschaftsbesitzer bleibt vorerst Beat Rickli.

Die Parkfläche des Hotels soll mit drei Appartementhäusern überbaut werden.
Die Parkfläche des Hotels soll mit drei Appartementhäusern überbaut werden.
Markus Hubacher

Grosse Persönlichkeiten wie UNO-Generalsekretär Kofi Annan nächtigten im Royal-Park-Hotel in Kandersteg. Doch der Glanz grosser Namen ist seit einiger Zeit verblasst. Seit fast genau einem Jahr ist das Fünf-Stern-Hotel Royal Park geschlossen, potenzielle Gäste wurden vertröstet. Das liess die Gerüchteküche nicht nur in Kandersteg brodeln. Oft war von einem erfolgreichen Verkauf die Rede, fast noch öfter von neuen russischen Besitzern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.