Zum Hauptinhalt springen

Ärger über Lauberhorn-Tickets

Die Eintrittspreise für die Lauberhornrennen erzürnten Gäste aus nah und fern. Die Verantwortlichen der Lauberhornrennen und der CEO der Jungfraubahnen räumen Fehler ein und geloben Besserung.

Der Eintritt wurde zur Pflicht, selbst für Saisonpassbesitzer.
Der Eintritt wurde zur Pflicht, selbst für Saisonpassbesitzer.
Fritz Lehmann

Die Lauberhornrennen 2013 werden noch lange in Erinnerung bleiben. Aber kaum wegen der Leistungen der Schweizer Nationalmannschaft – obwohl Carlo Janka mit seinem dritten Platz in der Super-Kombination noch etwas Ehre rettete. Vielmehr bleiben die Rennen in Erinnerung, weil der Eintritt für die Rennen – auch für Saisonpassbesitzer – Pflicht wurde. Schon bei der Ankündigung im vergangenen Herbst gab es geharnischte Kommentare der Skifans. Nichtsdestotrotz wurde an den Lauberhornrennen Eintritt verlangt. Wer alle Rennen schauen wollte, zahlte 70 Franken, Kinder von 6 bis 15 Jahren 40 Franken. Die Abfahrt alleine schlug beispielsweise mit 35 Franken zu Buche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.