Zum Hauptinhalt springen

Strubeli- Bahn: Verein gegründet

LenkZur Rettung von Ueli Senns Strubeli-Bahn wurde ein Verein gegründet. Damit kann das beliebte Bähnli künftig am Lenkersee besucht

Es war lange Zeit unsicher, ob Ueli Senn mit seinem Strubeli-Bähnli an der Lenk bleiben kann (wir berichteten mehrmals). Vergangenen Dezember gründeten einige Lenker Initianten eine IG und gelangten mit ihrem Anliegen an die Gemeinde Lenk und an Lenk-Simmental Tourismus. Sie wollten das beliebte Strubeli-Bähnli im neuen Alpkultur-Begegnungs- und -Spielplatz beim Lenkerseeli integrieren und somit eine weitere Attraktion für die kleinen Gäste bieten. Die Verhandlungen mit der Gemeinde, der LST AG und Ueli Senn verliefen erfolgreich, und somit stand einer Vereinsgründung nichts mehr im Wege. Der Verein Strubeli-Bähnli mit Sitz an der Lenk wurde in der Folge gegründet. Infos im Bahndepot Der Präsident des Vereins Strubeli-Bähnli, Walter Tritten, dankt allen Beteiligten, welche auf dem Weg bis hin zur Vereinsgründung mitgeholfen haben. Im Bahndepot beim Lenkersee, das momentan zu einer Werkstatt umfunktioniert wird, berichtete er über die derzeitigen Arbeiten, die bis zu der Eröffnung am 8.Oktober zu erledigen sind. Vielfältige Arbeiten Geleise müssen entrostet und grundiert, Schwellen erneuert und ersetzt sowie neue Geleise angefertigt werden. Ueli Senn und Walter Tritten, die eifrig im Bahndepot werken, würden sich freuen, wenn sich freiwillige Helfer zum Beispiel zum Verlegen der Geleise oder für die Unterstützung bei allgemeinen Arbeiten bei ihnen am Lenkersee melden würden. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch