Zum Hauptinhalt springen

Solothurner Friedhof erhält einen Menhir

Auf dem Solothurner Friedhof St. Katharinen wird die Skulptur «Menhir der Moderne» aufgestellt. Die Anschaffung wurde von der Baukommission finanziert. Sie will damit die Arbeit von Kunstschaffenden aus der Stadt unterstützen.

Der Menhir ist eine Arbeit aus dem Jahr 2008 und besteht aus einem patinierten Eisensockel und einer sehr feinporigen, präzise gearbeiteten aufgesetzten Betonskulptur.
Der Menhir ist eine Arbeit aus dem Jahr 2008 und besteht aus einem patinierten Eisensockel und einer sehr feinporigen, präzise gearbeiteten aufgesetzten Betonskulptur.
zvg Stadt Solothurn

Der Baukommission der Stadt Solothurn steht jährlich ein Betrag für den Ankauf von Kunst für die stadteigenen Liegenschaften zur Verfügung. Wie die Stadt Solothurn in einer Mitteilung schreibt, bestehe die Förderung nicht allein im Ankauf der Werke, sondern auch in deren Präsentation an für die Öffentlichkeit zugänglichen Orten.

In diesem Jahr entschieden sich die Baukommission für die Skulptur «Menhir der Moderne» der Künstlerin Elisabeth Pott-Bischofberger entschieden und diese auf dem Friedhof St. Katharinen platziert.

pd/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch