Zum Hauptinhalt springen

Senioren vernetzen sich

Murten Der Verein Standortentwicklung Murtenseeregion hat eine Senioren-Website aufgeschaltet. Begonnen hatte alles mit einem Merkblatt für Senioren.

Senioren und Internet, ist das nicht ein Widerspruch? «Nein», sagt Dieter Lausch, der zusammen mit einer Arbeitsgruppe des Vereins Standortentwicklung Murtenseeregion die neue Website für die Senioren im Seebezirk aufgeschaltet hat. «Heute beherrschen bereits 50 Prozent der über 65-Jährigen den Umgang mit dem Internet, und jedes Jahr kommt ein Jahrgang hinzu.» Über ein Jahr haben Lausch und seine Mitarbeiter an dem neuen Projekt gearbeitet, bis die Website letzte Woche aufgeschaltet werden konnte. Ursprünglich erstellte die Gruppe Merkblätter für Senioren, die in diversen Gemeinden des Seebezirks verteilt wurden. Schliesslich entdeckte Lausch, dass es in der Schweiz Regionen gibt, die Websites mit spezifischen Informationen für Senioren unterhalten. Daraus reifte der Entschluss, ein ähnliches Projekt für die Region Murtensee zu realisieren. Bisher sind auf der Website die Rubriken Beratungsstellen, Veranstaltungen, Links und Kontakt enthalten. Wer auf Senioren abgestimmte Informationen zu Wohnen, Essen, Pflege und Ähnlichem sucht und die entsprechende Rubrik anwählt, findet nebst dem Mahlzeitendienst, Pflegeheimen, der Spitex oder dem Verein für Hilfsdienste eine Fülle weiterer Dienstleister. Ein nächster grosser qualitativer Schritt, der umgesetzt werden soll, ist die Zweisprachigkeit. Bisher ist das Angebot nur in deutscher Sprache verfügbar. Geplant ist, den neuen Verein «Murten Morat Bilingue» für Unterstützung anzufragen. Mit der sprachlichen Erweiterung soll auch das Einzugsgebiet der Website vergrössert werden. hw/huswww.senioren-murtenseeregion.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch