Zum Hauptinhalt springen

Stadteigene CTS SA führt «Stades de Bienne»

Der neue Bieler Stadionkomplex «Stades de Bienne» wird definitiv von der Bieler Firma CTS SA geführt. Der Bieler Gemeinderat hat beschlossen, das 2012 provisorisch erteilte Führungsmandat durch einen Dauerauftrag abzulösen.

Die Stades de Bienne im Modell. Die Sportstadien sollen ab der nächsten Saison zur Verfügung stehen.
Die Stades de Bienne im Modell. Die Sportstadien sollen ab der nächsten Saison zur Verfügung stehen.
zvg

Die CTS SA könne nach diesem Entscheid ab sofort gegenüber allen Partnern verbindlich als definitive Betreiberin auftreten, schreibt die Bieler Stadtregierung in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Die «finanziellen Eckwerte» des neuen Dauermandats und die Schnittstellen zwischen CTS und Stadt Biel sollen im Laufe dieses Jahres noch in einen neuen Leistungs- und Pachtvertrag einfliessen. Diesen wird der Stadtrat genehmigen müssen. Der Vertrag wird alle von der CTS betriebenen Anlagen umfassen.

CTS gehört der Stadt

Die Vergabe des Betriebsführungsmandats für die «Stades de Bienne» unterliegt laut der Mitteilung nicht dem öffentlichen Beschaffungsrecht, da die CTS SA eine hundertprozentige Tochter der Stadt Biel ist.

CTS heisst Congrès, Tourisme et Sport. Die Firma führt das Bieler Kongresshaus und bietet verschiedene Dienstleistungen in den Bereichen Sport, Veranstaltungen und Gastronomie an.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch