Zum Hauptinhalt springen

Siebtklässler schnuppern in ihrer Freizeit

Mit dem Projekt «Lift» erste Schritte in der Arbeitswelt machen: Das können Jugendliche, die in Lyss mitmachen. Ab der siebten Klasse arbeiten sie einmal wöchentlich in einem Betrieb mit.

Ursula Grütter

Es ist wie die Quadratur des Kreises: Die Messlatte für Lehrstellensuchende wird immer höher gesetzt, gleichzeitig bräuchte es Ausbildungsplätze für Schulabgänger, die nicht mit guten Noten punkten können. Ihre Leistungsschwäche können sie höchstens mit ihrem Auftreten, der Leistungsbereitschaft beim Schnuppern oder mit überzeugenden Worten beim Vorstellungsgespräch ein wenig wettmachen. Doch auch da hapert es manchmal. Zu oft bleibt das Handy während des Gespräches eingeschaltet, der Kaugummi im Mund.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen