Zum Hauptinhalt springen

Polizeiauto in Kollision verwickelt

In der Nacht auf Freitag ist in Biel ein Patrouillenfahrzeug der Polizei mit einem Personenwagen kollidiert. Verletzt wurde niemand.

Der Unfall ereignete sich um 2.10 Uhr auf der Kreuzung Mattenstrasse-Zentralstrasse.
Der Unfall ereignete sich um 2.10 Uhr auf der Kreuzung Mattenstrasse-Zentralstrasse.
zvg/Kantonspolizei Bern
Das Patrouillenfahrzeug befand sich im Rahmen einer Dringlichkeitsfahrt auf der Zentralstrasse in Richtung Silbergasse, als es zur Kollision zwischen den beiden Autos kam.
Das Patrouillenfahrzeug befand sich im Rahmen einer Dringlichkeitsfahrt auf der Zentralstrasse in Richtung Silbergasse, als es zur Kollision zwischen den beiden Autos kam.
Arthur Sieber
Verletzt wurde beim Zusammenstoss niemand, es entstand aber Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.
Verletzt wurde beim Zusammenstoss niemand, es entstand aber Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.
Arthur Sieber
1 / 3

Der Unfall ereignete sich um 2.10 Uhr auf der Kreuzung Mattenstrasse-Zentralstrasse. Das Patrouillenfahrzeug befand sich im Rahmen einer Dringlichkeitsfahrt auf der Zentralstrasse in Richtung Silbergasse, als es zur Kollision zwischen den beiden Autos kam.

Wie Andreas Hofmann, Mediensprecher der Kantonspolizei Bern, mitteilt, war die Polizeipatrouille nach ersten Kenntnissen mit Blaulicht aber ohne Sirene unterwegs. «Das ist in dicht bewohnten Gebieten aus Rücksicht auf die Bevölkerung üblich», erklärt Hofmann.

Verletzt wurde beim Zusammenstoss niemand, es entstand aber Schaden von mehreren Zehntausend Franken. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch