Zum Hauptinhalt springen

Pegelstand Bielersee kritisch

Der Pegel des Bielersees erreicht ebenfalls eine kritische Marke. Die Behörden waren die Bevölkerung und bitte diese vorsorgliche Massnahmen zu treffen.

Aufgrund der aktuellen Wetterlage ist davon auszugehen, dass der Pegelstand des Bielersees weiter ansteigen wird, was in Nidau zu Rückstaus in den Kanalisationen führen kann, teilt Um 15 Uhr war der Pegelstand bei 429 m.ü.M. Der Pegel wird weiter steigen und Lage bleibt somit kritisch.

Der Regionalführungsorgan Biel-Bienne Regio, zuständig für die Gemeinden Biel, Nidau, Leubringen, Twann/Tüscherz und Liegerz bittet die betroffene Bevölkerung deshalb vorsorgliche Massnahmen zu treffen. So soll in gefährdeten Kellergeschossen keine wichtigen und wertvollen Gegenstände mehr gelagert werden.

Die Situation wird von den zuständigen Behörden aufmerksam überwacht. Zurzeit ist nicht absehbar, ob und wann die Hochwassermarke beim Bielersee, dem Nidau-Büren-Kanal, der Zihl und der Schüss erreicht werden. Die nötigen Massnahmen seien von den Behörden eingeleitet worden, heisst es weiter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch