Zum Hauptinhalt springen

Kein Halt für die Fanzüge

Dank des Bahnhofs Bözingenfeld werden die neuen Stades de Bienne an den Schienenverkehr angeschlossen sein. Fanzüge dürfen wegen eines fehlenden Eventgleises dort aber nicht halt machen.

Die Stades de Bienne im Modell. Die Sportstadien sollen ab der nächsten Saison zur Verfügung stehen.
Die Stades de Bienne im Modell. Die Sportstadien sollen ab der nächsten Saison zur Verfügung stehen.
zvg/BT

Das Bözingenfeld hat im Dezember 2013 einen eigenen SBB-Bahnhof erhalten. Der Bund, der Kanton Bern und die Stadt Biel teilten die Kosten für den Bau von knapp 7 Millionen Franken auf. Der Regionalbahnhof hätte aber noch deutlich mehr kosten können, wie das BT weiss. Wäre zusätzlich zu den beiden Perrons ein Eventgleis gebaut worden, hätten die Kosten die 20-Millionen-Grenze gesprengt. Hauptzweck des neuen Bahnhofs ist die Erschliessung des Industriegebiets Bözingenfeld.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.