Zum Hauptinhalt springen

«Ich fürchtete, durch die Tritte zu sterben»

Nachdem der SCB in Biel 2008 gegen den EHC verloren hatte, schlugen Berner Fans eine Polizistin krankenhausreif. Ein mutmasslicher Täter steht vor Gericht.

Hockeyrandalierer stellt man sich als spätpubertäre Männer vor, mit viel Bier im Bauch und wenig Grips im Kopf. Der Fall vor dem Regionalgericht Berner Jura-Seeland sprengt diesen Rahmen. Der Angeschuldigte soll sein Opfer schwer verletzt haben. Schlimmer noch: Er schlug eine Frau, die hilflos zu Boden gegangen war und noch heute leidet.

Der 22.November 2008 war ein schlechter Tag für den SCB. Er verlor in Biel 6:1 gegen den EHC. Es war ein schlechter Tag für den Sport: Die Zeitungen berichteten später von den schwersten Ausschreitungen seit Jahren. Vermummte Berner randalierten im und vor dem Stadion. Unter den Zuschauern brach Panik aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.