Zum Hauptinhalt springen

Fahrerflucht nach Auffahrunfall

Am Sonntag ist in Biel ein Auto in einen vor einem Zebrastreifen stehenden Wagen geknallt. Der Unfallverursacher ergriff die Flucht, als der andere Lenker die Polizei rief.

Vor diesem Zebrastreifen auf der Neuenburgstrasse ist es zur Kollision gekommen.
Vor diesem Zebrastreifen auf der Neuenburgstrasse ist es zur Kollision gekommen.
Google Street View

Am Sonntagnachmittag kurz vor 14.45 Uhr überquerte ein Fussgänger die Neuenburgstrasse in Biel auf einem Zebrastreifen. Ein in Richtung Twann fahrender Wagen hielt, wie es sich gehört, an. Das dahinter fahrende Auto jedoch übersah dies und knallte in das stehende Fahrzeug.

Der französisch sprechende Lenker des vorderen Autos rief die Polizei, woraufhin sich der Unfallverursacher, der Schweizerdeutsch sprach, wieder hinters Steuer setzte und davon fuhr. Die Kantonspolizei Bern hat einen Zeugenaufruf gestartet. Es habe sich um einen schwarzen BMW mit Berner Kontrollschildern gehandelt. Neben dem Lenker sei eine weitere Person im Auto gesessen.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Allerdings ist es zu Sachschaden gekommen. Zu dessen Höhe äussert sich die Polizei in ihrer Medienmitteilung jedoch nicht.

pkb/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch