Zum Hauptinhalt springen

Ein Zaun bremst die Invasion der Tausendfüssler

Die Invasion der Tausendfüssler in Seedorf ist heuer weniger schlimm als in früheren Jahren. Dazu beigetragen hat ein Plastikzaun am Wiesenrand eines betroffenen Quartiers.

Zeigt Wirkung: Der Plastikzaun in Seedorf hält die Massenwanderung der Tausendfüssler in Grenzen. In diesem Herbst leiden die Quartierbewohner deutlich weniger als in früheren Jahren.
Zeigt Wirkung: Der Plastikzaun in Seedorf hält die Massenwanderung der Tausendfüssler in Grenzen. In diesem Herbst leiden die Quartierbewohner deutlich weniger als in früheren Jahren.
Andreas Blatter

Ende September, Anfang Oktober kämpfen die Bewohner einiger Quartiere von Seedorf gegen ein Massenphänomen. Wie aus dem Nichts krabbeln nachts jeweils Tausendfüssler in die Gärten und kriechen die Hauswände hoch. Die glänzenden schwarzen Gliederfüsser tauchten vor acht Jahren auf und wurden zunehmend zur Plage. Die Betroffenen wussten sich gegen die Invasion kaum noch zu wehren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.