Zum Hauptinhalt springen

Autobahnanschluss: Der Widerstand in Biel ist gross

Einen vollständig überdachten Anschluss zum Westast wird es im Zentrum von Biel nicht geben. Dies hat die Testplanung ergeben. Der Widerstand gegen die Autobahn bleibt gross.

Biel will keinen Autobahnanschluss - daran hat sich nichts geändert.
Biel will keinen Autobahnanschluss - daran hat sich nichts geändert.
Keystone

Die einen wollen die Autobahn gar nicht. Andere wollen sie, aber nur, wenn sie auf der gesamten Strecke überdacht ist. Die dritte Gruppe sagt, der Entscheid für den Westast sei gefallen. Jetzt gehe es noch darum, ihn optimal umzusetzen. Unter Letzteren sind die Behörden. Sie stehen hinter der von der Arbeitsgruppe Stöckli ausgearbeiteten Variante 2 für den Westast der A5. Der Vollanschluss Bienne Centre und der Halbanschluss Seevorstadt sind danach gesetzt, ebenso die Streckenführung. Dies betonen sowohl die Bau-, Verkehrs- und Energiedirektorin Barbara Egger-Jenzer wie auch die Stadtpräsidenten von Biel, Erich Fehr (SP), und von Nidau, Adrian Kneubühler (FDP). «Die Stossrichtung 2 ist rechtlich verbindlich. Die Frage ist jetzt, wie sie optimal umgesetzt wird», sagt Erich Fehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.