Zum Hauptinhalt springen

«Wosch ou mau?»

Unsere Redaktorin über ihren Sohn und wie schnell er sich mit seinen 2½ Jahren begeistern lässt.

«Ou.» So fängt es jeweils an. Dann weiss ich, dass mein 2½-Jähriger irgendwas Spannendes gesehen hat. Momentan sind das meist Motorräder oder grosse Maschinen; Traktore, Bagger, Lastwagen, die nicht nur rumstehen, sondern eben pflügen, baggern, motoren, eine Riesenshow für einen kleinen Menschen.

Ou, denke ich dann. Die restlichen Pläne kann ich jetzt um eine Stunde nach hinten schieben, denn: Sind grosse Ma­schinen im Gang, sind grosse Männer nicht weit. Und die zeigen ihre Maschinen den Kleinen gern und lassen diese auch mal selber rumhebeln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.