Willkommen auf dem Land!

Moment mal

Seit Anfang Dezember betreibt Bernmobil mehrere Buslinien im Aaretal. Für einige Pendler war es ein schlechter Start ins neue Arbeitsjahr.

Bernmobil übernahm auf Dezember 2019 mehrere Buslinien im Aaretal von Postauto. (Symbolbild)

Bernmobil übernahm auf Dezember 2019 mehrere Buslinien im Aaretal von Postauto. (Symbolbild)

(Bild: Urs Baumann)

Stephan Künzi

Die Pendler aus Niederwichtrach starteten schlecht ins neue Arbeitsjahr. Als sie Montagmorgen kurz vor sieben Uhr auf den roten Bernmobil-Bus nach Münsingen warteten, staunten sie nicht schlecht: Das Fahrzeug war derart voll, dass es schlicht nicht alle fassen konnte. Rund ein Dutzend Wartende blieben stehen.

Nach dem Betreiberwechsel vor drei Wochen ist das besonders delikat. Ob die städtischen Verkehrsbetriebe aus Bern für die neuen Linien zu kleine Fahrzeuge gekauft haben? Und damit die mit dem Gebiet vertraute Vorgängerin Postauto zu Unrecht ausgebootet haben?

Nichts da, versichert die Bernmobil-Zentrale in Bern, das Malheur sei nur passiert, weil zuvor am Bahnhof Wichtrach die S-Bahn nach Bern nicht gefahren sei. Viele Leute hätten deshalb den Bus genommen, um in Münsingen noch den Regioexpress zu erreichen. Dass man Fahrgäste nicht mitnehmen könne, sei die Ausnahme und komme, wenn schon, nur in der Stadt vor.

Nur: Dort, im Stammgebiet der roten Busse, gibts die nächste Fahrgelegenheit zu den Stosszeiten schon nach wenigen Minuten. In Niederwichtrach dagegen dauert es eine halbe Stunde – willkommen auf dem Land, Bernmobil!

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt