Zum Hauptinhalt springen

Überraschender Fund zeigt Alltag in der Bronzezeit

In Richigen entdeckten Archäologen überraschend Überreste einer Siedlung aus der mittleren Bronzezeit. Die Notgrabung dauert bis Ende März. Am Freitag geben die Archäologen weitere Auskünfte.

Pia Scheidegger
Im Festzelt können die Archäologen auch bei schlechtem Wetter arbeiten.
Im Festzelt können die Archäologen auch bei schlechtem Wetter arbeiten.
Raphael Moser

Schon von weitem ist das grosse weisse Festzelt zu sehen, das in Richigen mitten auf einem Feld steht. Schnell ist klar: Hier wird nichts gefeiert. Rundherum ist die Erde aufgewühlt, es liegen Werkzeuge herum. Aus einem Container ertönen Stimmen. Ein Mann öffnet die Tür.

Er arbeitet für den Archäologischen Dienst des Kantons Bern und leitet hier mit zwei weiteren Mitarbeitern eine Ausgrabung. Yann Mamin und sein Team haben in der aufgewühlten Erde im und ums Zelt Teile einer Siedlung aus der mittleren Bronzezeit gefunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen