Zum Hauptinhalt springen

Podcast: Muss sich Wileroltigen auf Dreck und Unrat einstellen?

Vor der Abstimmung über den Transitplatz für ausländische Fahrende in Wileroltigen nehmen wir uns dieses Themas in unserem Podcast an.

flo

In Wileroltigen soll für 3,3 Millionen Franken ein Transitplatz für ausländische Fahrende entstehen. Das Berner Stimmvolk stimmt am 9. Februar über diesen Kredit ab. Nicht nur in Wileroltigen kochen die Emotionen hoch. Warum ist das so?

In der neusten Episode des BZ-Podcasts «Rede wi druckt» gehen wir dieser Frage zusammen mit Stephan Künzi, Leiter des Ressorts Region Bern, nach. Ausserdem erklärt der Journalist, der schon jahrelang über das Thema schreibt, warum Fahrende ihre Standplätze manchmal in desolatem Zustand hinterlassen und wieso der Kontakt mit Fahrenden für Journalisten nicht immer einfach ist. Und: Ist Wileroltigen überhaupt der richtige Standort für den geplanten Transitplatz?

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch