Nach Brand mit Todesopfer: Mann verhaftet

Biel

Die Ermittlungen zum Brand in der Bieler Altstadt vom November sind abgeschlossen. Ein 38-jähriger Mann befindet sich in Untersuchungshaft. Ob das Feuer mit Absicht gelegt worden war, ist bisher nicht bekannt.

  • loading indicator

Die Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen zum Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Bieler Altstadt von Ende November abgeschlossen. Laut einer Mitteilung habe sie dabei einen technischen Defekt ausschliessen können; der Brand sei durch menschliches Verschulden verursacht worden.

Die Polizei hat im Zuge der Ermittlungen einen 38-jährigen Mann festgenommen. Er befindet sich in Untersuchungshaft, wo er auch ärztlich betreut wird. Ob das Feuer wegen Fahrlässigkeit ausgebrochen ist, oder ob der Brand allenfalls gelegt wurde, ist bisher noch nicht bekannt.

Das Feuer war am 26. November in einem Mehrfamilienhaus in der Obergasse in Biel ausgebrochen. Beim Brand starb ein 55-jähriger Mann an einer Rauchgasvergiftung. Ein weiterer Bewohner wurde leicht verletzt.

ske/pkb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt