Zum Hauptinhalt springen

In Wanderschuhen gegen die Weltordnung

Seit Sonntag bewegen sich Hunderte Menschen in einem Protestzug auf Davos zu. Die Idee dazu hat ihren Ursprung auch in Bern. Ob die Winterwanderung zum Auftakt des WEF im Bergort ankommt, ist offen.

Ziel Davos: WEF-Gegner und Klimaaktivisten am Montag auf ihrer «Winterwanderung für Klimagerechtigkeit».
Ziel Davos: WEF-Gegner und Klimaaktivisten am Montag auf ihrer «Winterwanderung für Klimagerechtigkeit».
Christian Willner/close.photography

Der Protest trifft sich am Montagmorgen um halb neun, auf dem Bahnhofplatz Schiers. Da steht er nun mit Bannern, Plakaten und Rucksäcken und skandiert: «Klimagerechtigkeit jetzt!» Rund 350 Menschen sind da, die meisten haben die Nacht auf dem Boden der Dorfturnhalle verbracht, in Schlafsäcken und Hängematten, ein Massenschlag der WEF-Gegnerinnen und Klimaaktivisten. An diesem Montag wollen sie ihre Parolen 22 Kilometer weitertragen, hinauf nach Klosters. An die rote Linie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.