Zum Hauptinhalt springen

Fahrende verunreinigten Gewässer

Farben, mit denen die Fahrenden offenbar hantierten, gerieten in Wileroltigen in einen Gewässerlauf.

Gemäss dem Gemeindeschreiben sollen Malerarbeiten zur Verunreinigung beigetragen haben.
Gemäss dem Gemeindeschreiben sollen Malerarbeiten zur Verunreinigung beigetragen haben.
Archiv

Im Herbst hielten sich die kantonalen Behörden noch zurück. Ja, bestätigten sie zwar, beim Autobahnrastplatz Wileroltigen sei es zu einer Gewässerverschmutzung gekommen. Aber nein: Ob dafür tatsächlich die hier seit Monaten geduldeten Fahrenden verantwortlich seien, wisse man noch nicht. Die Abklärungen liefen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.