Zum Hauptinhalt springen

Er sprach Mädchen an: Exhibitionist gefasst

Die Polizei hat den Mann, der sich Anfang September in Kirchlindach, Zollikofen und Busswil mit dem Auto Mädchen genähert und sich entblösst hatte, geschnappt.

Der Mann soll Mädchen angesprochen und sich dann entblösst haben – die Mädchen liefen daraufhin davon. (Symbolbild/iStock)
Der Mann soll Mädchen angesprochen und sich dann entblösst haben – die Mädchen liefen daraufhin davon. (Symbolbild/iStock)

Die Kantonspolizei Bern hat den Mann gefasst, der Kinder in Kirchlindach, Zollikofen und Busswil bei Büren angesprochen und exhibitionistische Handlungen vorgenommen haben soll. Der 28-Jährige ist geständig. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Die Vorfälle ereigneten sich demnach Anfang September.

In Kirchlindach und Zollikofen soll der Mann aus einem Auto heraus je ein Mädchen angesprochen und sich dazu teilweise entblösst haben. Die Mädchen liefen davon und meldeten den Vorfall einer Bezugsperson. In Busswil bei Büren soll der Mann ein Mädchen bei einer Liegenschaft angesprochen und sich teilweise entblösst haben.

Wie die Polizei dem Mann auf die Schliche kam, will sie nicht verraten. Angehalten hat sie ihn Ende November. Die Ermittlungen seien noch im Gang, heisst es im Communiqué. Geprüft werde, ob der Mann in Zusammenhang mit weiteren Vorfällen stehen könnte.

SDA/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch