Zum Hauptinhalt springen

Zehn Kandidaten für sechs Sitze

Am 23. Oktober wird an der Urne die Behörde für die Legislatur 2017 bis 2020 gewählt. Unangetastet bleiben dürfte die Vormachtstellung der SVP. Die Frage ist, wer von den Neuen einen Coup landen wird.

Ist bereits still gewählt: Gemeindepräsident Peter Schmid (SVP).
Ist bereits still gewählt: Gemeindepräsident Peter Schmid (SVP).
zvg
Barbara Josi  SVP, bisher
Barbara Josi SVP, bisher
zvg
Markus Zaugg parteilos
Markus Zaugg parteilos
zvg
1 / 11

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Die Redensart trifft auf das Dorf am Fusse des Niesens nicht zu. Die Wahlen sind in Wimmis vielmehr Genuss als Verdruss. «Mit zehn Frauen und Männern, die sich um einen der sechs Sitze bewerben, haben wir eine spannende Ausgangslage», lässt sich Gemeindepräsident Peter Schmid im Info-Bulletin Vindemias vernehmen. «Es ist absolut nicht selbstverständlich, dass sich jemand diesem Auswahlverfahren stellt, in welchem es auch Unterlegene geben wird.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.