Zum Hauptinhalt springen

«Wir wollen offen sein»

Das Trucker- und Country-Festival Interlaken öffnet sich für Schweizer Pop – und schliesst auch deutsche Schlagermusik nicht mehr aus.

Alex Karlen
Lang ists her: Katja Rütti mit dem Plakat des ersten Trucker-Festivals. Foto: Bruno Petroni
Lang ists her: Katja Rütti mit dem Plakat des ersten Trucker-Festivals. Foto: Bruno Petroni

«Wir haben auch über deutschen Schlager diskutiert», sagt Katja Rütti. «Und diese Möglichkeit nicht ausgeschlossen.» Gemeint ist, dass das Trucker- und Country-Festival Interlaken neue Wege gehen will, um den Freitagabend im Festzelt anzukurbeln.

Rütti ist bei der einheimischen Organisatorin Jungfrau World Events GmbH seit Herbst 2017 zuständig für Sponsoring, Marketing und Musik. Als sehr erfolgreiches Beispiel einer solchen Ankurbelung nennt sie das vergangene Jahr, als Marc Trauffer das Festzelt bis auf den letzten der 5000 Plätze füllte – nicht nur füllte, sondern auch stimmungsmässig fast zum Bersten brachte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen