Zum Hauptinhalt springen

Von Plymouth aufs Bödeli

Zurück von einer Tour in England, tritt die Thuner Metal-Band Beyond Dystopia im Anker auf.

aka
Die Thuner Band tourte Anfang Oktober durch England, knapp 4000 Kilometer von London nach Plymouth. Am 26. Oktober spielen sie im Goldenen Anker in Interlaken.
Die Thuner Band tourte Anfang Oktober durch England, knapp 4000 Kilometer von London nach Plymouth. Am 26. Oktober spielen sie im Goldenen Anker in Interlaken.
PD

«Beyond Dystopia ist eine aufstrebende Band aus dem gemütlichen Thun», beschreibt sich das Trio in einer Medienmitteilung selber. Man spiele «Alternative Metal» mit vielseitigen Einflüssen,wobei der Grunge «deutlich hör- und spürbar» sei. Nach rund zwei Jahren Arbeit im Bandraum und einigen wenigen Auftritten wagte die 2017 gegründete Formation einen grossen Schritt und tourte Anfang Oktober durch England, knapp 4000 Kilometer von London nach Plymouth.

Was hat man erreicht? «Es wäre gelogen, wenn wir sagen würden, England habe auf uns gewartet. Doch das war uns zu jeder Zeit bewusst. Unsere Konzertlokale hätten unterschiedlicher nicht sein können, ebenso die dort angetroffenen Voraussetzungen. So haben wir in dieser Woche einen enormen Erfahrungsschatz mitgenommen.»

Und nun, gewissermassen als Schweizer Abschluss dieser Tour, werden Beyond Dystopia am Samstag, 26. Oktober, im Musikrestaurant Goldener Anker in Interlaken auftreten, zusammen mit den Lokalmatadoren Jackmills. Zudem sei eine CD in Planung. Aber, wie die Band mittelt: «Für unser erstes Album nehmen wir uns bewusst viel Zeit. Wir wollen nichts überstürzen und alles richtig machen. Das lässt uns genügend Spielraum, um die Songs auch live zu testen und zu verbessern.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch