Zum Hauptinhalt springen

Von der Juristin zur Hüttenwartin

Wie wird eine Juristin zur Hüttenwartin auf mehr als 3'000 Metern über Meer? Kai Leonie Tschan beantwortete diese und andere Fragen am Dienstag am Internationalen Alpensymposium.

Kai Leonie Tschan sprach am Alpensymposium über ihren Berufswechsel von der Juristin zur Hüttenwartin.
Kai Leonie Tschan sprach am Alpensymposium über ihren Berufswechsel von der Juristin zur Hüttenwartin.
Bruno Petroni
Seit Juli 2019 ist Tschan Wartin in der Mittellegihütte unterhalb des Eigers.
Seit Juli 2019 ist Tschan Wartin in der Mittellegihütte unterhalb des Eigers.
Bruno Petroni
Tschans Lieblingsessen in der Mittellegihütte ist der selber gemachte Nusskuchen.
Tschans Lieblingsessen in der Mittellegihütte ist der selber gemachte Nusskuchen.
Bruno Petroni
1 / 3

«Kai, was machst Du dort oben?», hätten ihre Freunde gefragt, als die Juristin ihnen sagte, dass sie die Stelle der Hüttenwartin auf dem Mittellegigrat, rund 600 Meter unterhalb des Eigers (3'967 Meter über Meer) angenommen habe, sagte Kai Leonie Tschan gestern anlässlich ihres Referats am Internationalen Alpensymposium in Interlaken. Das Gelächter der rund 500 Teilnehmenden im Grand Hotel Victoria-Jungfrau hielt Tschan nicht davon ab, anschaulich darzulegen, dass es sich lohnte, diese Herausforderung anzu­nehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.