Urs Frey macht mit Kleidern Leute

Interlaken

Halloween, Samichlous, Ubersitz, Fasnachtsball, Volkstheater: Wer in der Region ein Kostüm braucht, ist seit Jahren bei Urs Frey in Interlaken am richtigen Ort.

Zwischen zwei Auftritten als Santa Claus: Urs Frey in seinem Kostümverleih in Interlaken.

Zwischen zwei Auftritten als Santa Claus: Urs Frey in seinem Kostümverleih in Interlaken.

(Bild: Anne-Marie Günter)

Das Strässchen führt in einen ehemaligen Autowerkstatt-Hinterhofbereich. Ein Samichlous-Märithäuschen steht auf der Rampe. Im Werkstattraum wird es bunt, sehr bunt. Man taucht in eine Art Gassen ein, dicht behängt mit Kleidern, Perücken, Masken. Es gibt rund 1800 Kleider für Rokokodamen, für Partys, für Cowboys und Indianer, für Engel und Teufel, für fesche Mädchen, Zigeunerinnen und Grosi, für Zauberer, Hexen, Clowns, Zirkusdirektoren und für Samichläuse, thematisch geordnet.

Kostümverleiher Urs Frey erinnert sich an einen Anlass im Kursaal Interlaken, an dem er mit von ihm ausgestatteten vierzig Samichläusen auftrat. Probieren kann man die Kostüme auch. In einer kuschelig warmen und dekorierten Holzstube, die Frey in den grossen und eher kalten Werkstattraum eingebaut hat. «Für die Kostüme ist es gut, wenns nicht zu warm ist», sagt ihr 55-jähriger Vermieter.

Entertainerqualitäten

Seit acht Jahren sind Freys Kos­tüme, seine Masken und eine reiche Auswahl an Theaterrequisiten an der Waldeggstrasse untergebracht. Kostümverleiher ist er schon viel länger. Und er ist auch der Zauberer Ursolino, der seine Tricks gern an Kindergeburts­tagen zeigt. Bereits als Kind hat er dem legendären Tellspiel-Maskenbildner Werner Stettler beim Schminken zugeschaut und es gelernt. Zudem hat er Entertainerqualitäten. Er trat zum Beispiel als Dudelsack spielender Schotte auf, mit einer am Körper versteckten, selbst entworfenen Play-back-Vorrichtung.

Mit Herzblut

Gelernt hat er Bäcker-Konditor, gearbeitet hat er auf dem Militärflugplatz Interlaken in der Sattlerei und im Kursaal, heute ist er Promoter bei der Migros. Seine Berufung aber ist der Kostümverleih. Schon als Junge hat er Kostüme genäht. Heute macht er das nicht mehr, kauft qualitativ gute Kostüme ein und pflegt, wäscht und flickt sie, wenns nötig ist. Wer bei Urs Frey eine Perücke mietet, hat garantiert eine frisch gewaschene auf dem Kopf.

Um es mit einem viel zitierten Spruch zu sagen: Urs Frey ist mit sehr viel Herzblut Kostümverleiher. Mit dem Herzen ist es bei ihm eine ganz besondere Sache: Seit elf Jahren schlägt nämlich ein Spenderherz in der Brust des 55-jährigen Interlakners. Zuverlässig. Eine IV-Rente bezieht er nicht.

Und er hat sogar die Heirat mit seinem Freund Adrian gewagt. Er hofft, mit seiner Kostüm- und Requisitensammlung vielen Privatpersonen, Theatergruppen und Eventorganisatoren die ­Möglichkeit bieten zu dürfen, für einmal in eine andere Rolle zu schlüpfen.

www.kostuem-frey.ch

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...