Zum Hauptinhalt springen

Umbau auf der Zielgeraden

Nach rund acht Monaten intensiver Bauzeit ­gehen die Arbeiten am neuen Sportzentrum in die letzte Phase. Die Eröffnung wird in drei Etappen erfolgen mit dem Auftakt am 23. Dezember im Hallenbad.

Das Hallenbad soll am 23. Dezember wieder eröffnet werden.
Das Hallenbad soll am 23. Dezember wieder eröffnet werden.
zvg

Die Umbauten im Sportzentrum Gstaad neigen sich dem Ende zu, im Hallenbad sind die letzten ­Detailarbeiten im Gange. Die Gerüste sind verschwunden, und die Holzkonstruktion erstrahlt in einem neuen, freundlichen und hellen Kleid. Ebenfalls bereits an seinem Platz befindet sich das Edelstahlbecken im Aussenbereich.

Damit sich die kleinen ­Gäste im Hallenbad so richtig austoben können, werden in einem nächsten Schritt die neue Turborutschbahn und das neue Planschbecken eingebaut. In den Bereichen Fitness und Wellness laufen die Arbeiten am Innenausbau auf Hochtouren. Im nächsten Frühjahr folgen dann noch die Umgebungsarbeiten und der Bau des neuen Spielplatzes.

Das Sportzentrum Gstaad gewährt der Bevölkerung am 4. November einen ersten Einblick. Die Besucher können sich am Tag der offenen Tür vor Ort ein Bild der neuen Räumlichkeiten machen und sich über die noch anstehenden Arbeiten informieren. Von 10 bis 16 Uhr finden laufend Führungen statt, im Restaurant Hallenbad werden Apérohäppchen serviert, und dazu gibt es eine kleine Weindegustation.

Am 23. Dezember soll das Hallenbad wieder eröffnet werden. Der Bereich Groupfitness und Fitness soll am 2. Januar den Betrieb aufnehmen, die Wiedereröffnung des Bereichs Wellness ist am 3. Februar geplant.

pd/aka

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch