Zum Hauptinhalt springen

Sicher ist sicher

Kanton und Gemeinde machen gemeinsame Sache: Im Zentrum stehen verschiedene Massnahmen an zur Erhöhung der Fussgängersicherheit.

Wird ersetzt: Die Mittellinie auf der Spiezer Bahnhofstrasse macht am Dienstag einem achtzig Zentimeter breiten Mittelstreifen Platz.
Wird ersetzt: Die Mittellinie auf der Spiezer Bahnhofstrasse macht am Dienstag einem achtzig Zentimeter breiten Mittelstreifen Platz.
Jürg Spielmann
Werden ersetzt: Die beiden als unsicher eingestuften Fussgängerstreifen in der Terminuskurve werden entfernt. Neu gibt es einen Mittelstreifen.
Werden ersetzt: Die beiden als unsicher eingestuften Fussgängerstreifen in der Terminuskurve werden entfernt. Neu gibt es einen Mittelstreifen.
Jürg Spielmann
Wird verbessert: Der Zebrastreifen an der Oberlandstrasse bei der Einmündung Belvédèrestrasse wird mit einer Mittelinsel ergänzt.
Wird verbessert: Der Zebrastreifen an der Oberlandstrasse bei der Einmündung Belvédèrestrasse wird mit einer Mittelinsel ergänzt.
Jürg Spielmann
1 / 5

Todesfalle Fussgängerstreifen: Nachdem allein im Jahr 2011 zehn Personen auf Zebrastreifen im Kanton Bern ihr Leben verloren hatten, beschloss die Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion, sämtliche aufgemalten Strassenquerungen in Bernerlanden auf ihre Sicherheit hin zu überprüfen.

Jetzt werden landauf, landab die gewonnenen Erkenntnisse umgesetzt. Wichtige Fussgängerstreifen werden, wenn nötig, ersetzt respektive optimiert. Wurden Streifen hingegen als unsicher oder schlecht frequentiert taxiert, werden sie ausradiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.