ABO+

Schneeschmelze erhöht Zeitdruck

Die Idee eines Mikrotunnels durch das Gletschereis erwies sich als nicht machbar. Jetzt schaufeln drei Schreitbagger auf dem Plaine-Morte-Gletscher einen tiefen Graben – so rasch wie möglich.

Unter Hochdruck graben diese Schreitbagger den Entlastungskanal ins Gletschereis.

Unter Hochdruck graben diese Schreitbagger den Entlastungskanal ins Gletschereis.

(Bild: PD)

Mit dem steigenden Seepegel des Faverge-Gletschersees steigt auch die Anspannung: Bis in zwei Wochen soll der bis zu 11 Meter tiefe, 1300 Meter lange Graben auf dem auf 2740 Meter über Meer gelegenen Plaine-Morte-Gletscher fertig sein. Dann beschleunigt sich nämlich dort oben die grosse Schneeschmelze; das Schmelzwasser beginnt, den ominösen Faverge-Gletschersee wie in den letzten Jahren um diese Jahreszeit bereits zu füllen.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt