Zum Hauptinhalt springen

Schlettis doppelter Triumph an der Olma

Es ist ein Novum: An der 19. Olma Alpkäse-Prämierung ging Gold in den beiden Hauptkategorien Hobelkäse und Hartkäse auf Alp Stiegelberg von Familie Vreni und Kurt Schletti. «Wir sind stolz», sagen sie.

Jürg Spielmann
Ihr Hobel- und ihr Hartkäse siegten an der Olma-Alpkäse-Prämierung: Vreni und Kurt Schletti auf der Lenker Alp Stiegelberg.
Ihr Hobel- und ihr Hartkäse siegten an der Olma-Alpkäse-Prämierung: Vreni und Kurt Schletti auf der Lenker Alp Stiegelberg.
PD

Grosserfolg für die Lenker Alpkäser Vreni und Kurt Schletti: Die Familie von der Alp Stiegelberg schaffte an der Olma-Alpkäse-Prämierung in St. Gallen, was vor ihr noch niemand geschafft hatte: Die Obersimmentaler holten sich sowohl in der Kategorie Hobelkäse wie auch in der Sparte Hartkäse den 1. Preis.

«Das gab es noch nie», bestätigt Gabi Dörig-Eschler von Casalp, der Sortenorganisation Berner Alp- und Hobelkäse AOP. Sie durften an der Gewinnerpräsentation vom Freitag im Olma-Forum ihre Preise vom Juryvorsitzenden Markus Hobi entgegennehmen. «Das ist etwas ganz Verrücktes für uns», freut sich Kurt Schletti, «das erlebt man wohl nur einmal im Leben.»

Dass ihr Lenker Hobelkäse mit Gold dekoriert wird, ist eine Premiere; mit dem Hartkäse konnten Schlettis an der Olma bereits in den Jahren 2013 und 2018 reüssieren. Was bringt der doppelte Exploit? «Die Auszeichnungen sind schon eine tolle Werbung für unsere Produkte», sagt der Alpkäser.

«Wir dürfen stolz sein auf unsere Älplerinnen und Älpler aus dem Kanton Bern: Auf ihre Leistungen und auf ihr einzigartiges Engagement zugunsten von unserem Spitzenprodukt der Berner Alpen», sagt die bei Casalp für die Koordination und das Marketing zuständige Gabi Dörig-Eschler.

Zahlreiche der total 198 eingesandten und taxierten Käse stammten aus dem Berner Oberland – und feierten Erfolge zuhauf (siehe Textende). Die Alpkäse-Prämierung fand an der Landwirtschaftsmesse in der Ostschweiz zum nunmehr 19. Mal statt. Gastreferent war Alt-Bundesrat Hans-Rudolf Merz.

Alpkäse wird von Älplerinnen und Älplern während der Sömmerungszeit auf den verschiedenen Alpen in den Schweizer Bergen aus Alpmilch und in sorgfältigster Handarbeit hergestellt. «Alpkäse» darf sich ein Käse nur nennen, wenn die Milchproduktion und die Verkäsung auf der Alp stattfinden.

Im Vorfeld der Alpkäse-Prämierung nahm sich eine Fachjury der Prüfung der Käse an und ermittelte die Gewinner. Die Jury bewertete die Qualität insgesamt als hervorragend, wie es in einer Mitteilung der Olma heisst. Bewertet wurde in den fünf Kategorien Halbhartkäse, Hartkäse, Hobelkäse, Schaf-/Ziegenkäse und Mutschli. Die Preissumme beträgt insgesamt 18'000 Franken.

Die Ausgezeichneten aus der Region:

Kategorie Hartkäse: 1. Preis Berner Alpkäse AOP, Jg. 2018, Alp Stiegelberg, Gemeinde Lenk, von Kurt und Vreni Schletti, Lenk; 3. Preis: Berner Alpkäse AOP, Jg. 2018, Elsigen­alp, Gemeinde Frutigen, von Hans und Judith Wyssen, Frutigen; 4. Preis Berner Alpkäse AOP, Jg. 2018, Bodenalp, Gemeinde Boltigen, von Karl Bieri, Weissenburg; 7. Preis Berner Alpkäse AOP, Jg. 2018, Oberstockenalp, Gemeinde Erlenbach, von Werner und Vreni Bühler-Blum, Erlenbach. Anerkennungsurkunden Hartkäse: Berner Alpkäse AOP, Jg. 2018, Alp Ritz, Gemeinde Lenk, von Hans-Rudolf und Annemarie Bühler, Därstetten; Berner Alpkäse AOP, Jg. 2018, Alp Hahnenmoos, Gemeinde Adelboden, von Andreas und Barbara Wäfler, Frutigen; Berner Alpkäse AOP, Jg. 2018, Alp Geilsbühl, Gemeinde Adelboden, von Edith Zurbrügg, Adelboden; Berner Alpkäse AOP, Jg. 2018, Alp Stalden, Gemeinde Saanen, von Alfred und Ursula Haldi, Grund.

Kategorie Hobelkäse: 1. Preis Berner Hobelkäse AOP, Jg. 2017, Alp Stiegelberg, Gemeinde Lenk, von Kurt und Vreni Schletti, Lenk; 2. Preis Berner Hobelkäse AOP, Jg. 2017, Alp Ritz, Gemeinde Lenk, von Hans-Rudolf und Annemarie Bühler, Därstetten; 3. Preis Berner Hobelkäse AOP, Jg. 2017, Schwarzwaldalp, Gemeinde Meiringen, von Albin Rohrer, Flüeli-Ranft; 4. Preis Berner Hobelkäse AOP, Jg. 2017, Alp Schwalmfluh, Gemeinde Oberwil, von Martin und Monika Stähli, Burgistein. Anerkennungsurkunden Hobelkäse: Berner Hobelkäse AOP, Jg. 2016, Alp Achsetberg, Gemeinde Frutigen, Walter Büschlen, Achseten; Berner Hobelkäse AOP, Jg. 2017, Alp Sillern, Gemeinde Adelboden, Ruth Zimmermann, Adelboden.

Kategorie Mutschli: 2. Preis Mutschli, Alp Oberes Heiti, Gemeinde Erlenbach, von Hansueli und Hanni Reber, Diemtigen; 3. Preis Mutschli, Alp Achsetberg, Gemeinde Frutigen, von Walter Büschlen, Achseten; 4. Preis Mutschli, Alp Hahnenmoos, Gemeinde Adelboden, von Andreas und Barbara Wäfler, Frutigen; 5. Preis Mutschli, Wengernalp, Gemeinde Lauterbrunnen, von Peter Eichenberger, Wengen; 6. Preis Mutschli, Schwarzwaldalp, Gemeinde Meiringen, von Albin Rohrer, Flüeli-Ranft. Anerkennungsurkunden Mutschli: Mutschli, Alp Staldenweid-Siebenbrunnen, Gemeinde Lenk, von Silvan und Doris Allemann, Lenk; Mutschli, Alp Hösel Diemtigtal, Gemeinde Diemtigen, von Andreas und Annemarie Brügger, Allmenden.

Kategorie Schaf-/Ziegenkäse: 2. Preis Ziegenkäse (100% Ziegenmilch), Alp Kiley, Gemeinde Schwenden, von Ueli Zaugg und Lukas Troger, Schwenden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch