Zum Hauptinhalt springen

«Rucksack der Lehre ist Gold wert»

50 Lehrbetriebe mit 100 Berufen standen 200 Schülerinnen und Schülern und deren Eltern Rede und Antwort. Am zweiten Ausbildungsabend der Region Niesen gab es Einblick in die Regeln der Berufswahl.

Guido Lauper
«Schnuppern ist eure Visitenkarte»: Diese Erfahrung wurde am Podium mit Schulleiter Thomas Krayenbühl am Ausbildungsabend Region Niesen den Schülerinnen und Schülern für den Berufsfindungsprozess mit auf den Weg gegeben.
«Schnuppern ist eure Visitenkarte»: Diese Erfahrung wurde am Podium mit Schulleiter Thomas Krayenbühl am Ausbildungsabend Region Niesen den Schülerinnen und Schülern für den Berufsfindungsprozess mit auf den Weg gegeben.
Guido Lauper

«Der Rucksack der Lehre ist im späteren Berufsleben Gold wert», sagte Podiumsteilnehmer und Lackierer-Berufsweltmeister 2013, Pascal Lehmann. Er sprach damit die Vorteile des dualen Bildungssystems der Schweiz an.

Von Längenstein-Schulleiter Thomas Krayenbühl moderiert, betonten die vier Lernenden immer wieder, wie wichtig das Schnuppern sei. Möglichst frühzeitig, auch in unbekannten Berufen und Branchen, da oftmals verborgene Talente zum Vorschein kämen. «Schnuppern ist eure Visitenkarte», wusste Michael Frey, Schreiner im vierten Lehrjahr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen