Radarkontrollen: 149 fuhren zu schnell

Oberland

Die Kantonspolizei hat am Sonntag an drei verschiedenen Stellen im Berner Oberland Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Von 1424 Fahrzeugen waren 149 zu schnell unterwegs.

Im Zuge der Geschwindgkeitskontrollen hat die Kantonspolizei Bern zwei Führerscheine eingezogen. Symbolbild: Fotolia

Im Zuge der Geschwindgkeitskontrollen hat die Kantonspolizei Bern zwei Führerscheine eingezogen. Symbolbild: Fotolia

An drei Stellen auf der Grimselstrasse führte die Kantonspolizei Bern am Sonntag zwischen 8.30 und 16.30 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt seien 1424 Fahrzeuge gemessen worden, teilt die Polizei am Montag mit.

Die Bilanz: Gut jeder zehnte Autolenker war zu schnell unterwegs. In 141 Fällen stellte die Polizei eine Ordnungsbusse aus, dazu wurden acht Automobilisten angezeigt. Davon mussten deren zwei ihren Führerschein noch vor Ort abgeben.

mb/pkb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt