Zum Hauptinhalt springen

Polizei hat interveniert: (Wahl-)Plakate sind weg

Plakate sollen auffallen, es gibt aber auch Vorschriften: In Frutigen hat die Polizei die Gemeinde zum Handeln veranlasst.

So sah es vor der Räumaktion aus: Die mehr oder weniger fantasievollen Plakate an der Kanderstegstrasse.
So sah es vor der Räumaktion aus: Die mehr oder weniger fantasievollen Plakate an der Kanderstegstrasse.
zvg

Die Stelle ist unbestritten gut, wenn jemand oder eine Partei Aufmerksamtkeit erlangen will: Die sanfte Rechtskurve der Kanderstegstrasse eingangs Frutigen. Das haben Veranstalter schon lange erkannt, und auch Kandidaten der nationalen Wahlen stehen dem in nichts nach.

Doch damit ist nun fertig: Auf Intervention der Kantonspolizei hat die Gemeinde Frutigen die Entfernung der Plakate veranlasst. Freundlich wurde die Standortgemeinde gebeten, für die Einhaltung der Vorschriften bezüglich Wahlplakaten zu sorgen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.