OK-Präsident Fuchs: «Wir sind bereit für das Jodlerfest»

Brienz

Am Freitag wird auf dem Rössliplatz das 52. kantonale Jodlerfest eröffnet. Mit dem Empfang der Fahne des letztjährigen Austragungsortes Wangen an der Aare werden die drei Tage dauernden Festivitäten eingeläutet.

Bernhard Fuchs, Präsident des Organisationskomitees des 52. Bernisch-Kantonalen Jodlerfestes, eingangs des Schnitzerdorfes am östlichen Ende des Brienzersees vor einem Werbebanner.

Bernhard Fuchs, Präsident des Organisationskomitees des 52. Bernisch-Kantonalen Jodlerfestes, eingangs des Schnitzerdorfes am östlichen Ende des Brienzersees vor einem Werbebanner.

(Bild: Hans Urfer)

Bernhard Fuchs lässt sich nicht verrückt machen. «Wir nehmen es ‹vorzue›, beeinflussen können wir es ja doch nicht», sagt der OK-Präsident des 52. kantonalen Jodlerfestes in Brienz. Mit «es» sind die Wetterverhältnisse von Freitag bis Sonntag gemeint, die bei der Beurteilung eines Events unter freiem Himmel immer einen wesentlichen Faktor darstellen.

Jodeln und Handharmonika

Kein bisschen nervös ist Fuchs an diesem Donnerstag, auch wenn es nur noch ein paar Stunden dauert bis zu seiner Eröffnungsansprache auf dem Rössliplatz. Doch vorher wird die Fahnendelegation des letztjährigen Austragungsortes des kantonalen Jodlerfestes, Wangen an der Aare, an der Bären-Ländte empfangen – musikalisch umrahmt von den Klängen der Alphorngruppe Jungfrau. Zur Mittagszeit werden die beiden Jodlerklubs Bärgecho und Brienz – letzterer mit OK-Präsident Bernhard Fuchs in seinen Reihen – für Unterhaltung sorgen, bevor der einheimische Handharmonika-Club aufspielt.

www.jodlerfest2019brienz.ch

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt